Immobilienwissen

Einfach Bescheid wissen.

Artikel, Videos, unser Podcast Immo.FM und vieles mehr.
Fühlen Sie sich wie zu Hause.

Ist der Mietspiegel am Ende? Empfehlung

Ein Urteil sorgte für Rauschen in den Medien: Am Berliner Amtsgericht in Charlottenburg fiel ein bedeutendes Urteil zum Mietspiegel: Er ist nicht nach wissenschaftlichen Aspekten erstellt und damit letztlich unwirksam.


Kein Wunder, dass so eine Entscheidung Kreise zieht, denn damit ist nicht weniger als die zentrale Instanz der Mietpreisfeststellung in Frage gestellt – ganz egal, ob das Urteil noch nicht rechtskräftig ist.

Die Kritik erscheint zunächst wohlfeil: So ein Mietspiegel kann niemals jede Wohnung präzise erfassen und es gibt immer statistische Bereinigungen oder Ungenauigkeiten – ansonsten müsste ja jede Wohnung einzeln begutachtet werden. Schon im gleichen Wohnblock sind die höher gelegenen Wohnungen heller und im Gartenhaus gibt es viel weniger Lärmbelästigung als im Vorderhaus – wer wollte das alles eruieren, bewerten, einpreisen?

Wenn man sich aber den derzeitigen Mietspiegel anschaut, dann kann man beim besten Willen schon „zu viel bekommen". Beispielsweise gibt es lediglich drei Abstufungen, die die Qualität einer Wohnlage beschreiben und das ist doch ganz schön ungenau, finden Sie nicht? Da könnte man – weil wir gerne Bögen zum Essen schlagen - im Restaurant einfach „süß", „herzhaft" oder „scharf" anbieten. Das würde dieser Vielfalt ebenso wenig gerecht.

Wer meckert, muss es auch besser wissen. Wie Mirko Otto das Problem lösen würde, was Sie sonst noch zum Urteil wissen sollten und was der Experte für eine Zukunft voraussieht, hören Sie dieses Mal.



Folge als MP3 herunterladen

Letzte Änderung am Samstag, 30 Mai 2015 19:40
Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Mirko Otto

Mirko Otto ist Diplom-Wirtschaftsingenieur und von der IHK öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger. Als Gründer und Inhaber der Sachverständigensozietät "Otto und Kollegen" ist er seit 1997 in der Bewertung von Immobilien jeder Art bestens vertraut.

Nach oben