Fragen zu Immobiliengutachten

Was viele umtreibt.

Wenn man kein Profi ist, können Fragen und Zweifel verunsichern. Hier helfen wir weiter.

Die häufigsten Fragen

  • Kennen Sie sich auch mit Bauschäden, Wasserschaden, Schimmel etc. aus?

    Im Sinne Ihrer Frage: Nein.

    Im Wesentlichen dreht sich unsere Arbeit darum, anhand von einer Vielzahl von Daten, Angaben und Statistiken einen zutreffenden Verkehrswert zu ermitteln. Natürlich bleibt es dabei nicht aus, dass wir uns mit Bausubstanz auch einigermaßen auskennen.

    Wenn Sie aber einen Gutachter brauchen, der Ihnen spezifische Schäden, Sanierungskosten oder gar Renovierungsaufwand kalkuliert, dann sind wir dafür nicht die Profis. Allerdings kennen wir welche, die wir Ihnen gerne empfehlen.

  • Mit welchen Kosten muss ich bei einem Gutachten rechnen?

    Gut, dass Sie fragen.

    Das kann man nicht pauschal beantworten. Den Preis bestimmen Fragen wie:

    • Um was für eine Immmobilie geht es?
    • Wofür benötigen Sie das Gutachten?
    • Welche Unterlagen sind bereits vorhanden und was müssen wir "zusammensuchen"?

    Das bedeutet, dass wir nur gemeinsam mit Ihnen die Kostenfrage klären können. Damit das möglichst leicht wird, bekommen Sie jetzt drei Versprechen:

    1. "Risikofrei"-Garantie:

    Sie sollen nicht die Katze im Sack kaufen. Wir besprechen Ihr Anliegen immer persönlich und umfassend. Das kostet Sie keinen Cent.

    Danach sagen wir Ihnen konkret, welche Kosten auf Sie zukommen.

    2. Fairness-Garantie:

    Wir betrachten Ihr Anliegen von allen Seiten. Und da kann es auch passieren, dass wir Ihnen von einem Gutachten abraten. Wenn die Lösung Ihres Problemes eben nicht im einem Gutachten liegt, ist auch das preiswerteste Gutachten nutzlos. Es kann auch sein, dass eine Besichtigung mit einer Beratung Ihnen mehr hilft als ein Gutachten von mehreren Dutzend Seiten.

    3. Qualitätsgarantie:

    Sie bekommen bei uns Gutachten, die nicht nur vor Gericht und beim Finanzamt einen guten Ruf genießen. Vor allem aber sind unsere Ausarbeitungen inhaltlich zweifelsfrei, fundiert und dennoch für jedermann zu verstehen.

    Aber ganz grundsätzlich...

    ...sind wir mit Sicherheit keine Billigheimer. Wir ermitteln präzise und verlässlich den Wert von Häusern, Wohnungen, Bürotürmen und auch mal Fussballstadien. Diese Qualität für wenige hunderte Euro zu liefern ist unmöglich. Nicht nur für uns, sondern für jede seriöse Sozietät.

    Den Preisunterschied merken Sie überall: An der Verständlichkeit der Gutachten, der Genauigkeit und vor allem der Sicherheit, Bescheid zu wissen.

    Unsere Philosophie: Wir mögen ein paar Prozente teurer sein. Aber was Sie bekommen, ist doppelt so gut. Finden Sie das lohnenswert?

    Festpreise

    Ein korrektes, nicht anfechtbares Wertgutachten zu erstellen, kostet einige Mühe. Diverse Daten nüssen nicht nur abgerufen, sondern auch interpretiert, verstanden werden. Und jede Immobilie hat ihre Besonderheiten, von Einbauten bis zu vielleicht geplanten U-Bahn-Stationen an der nächsten Ecke.

    Wer Ihnen erzählt, dass man das für 30 oder 300 Euro erledigen kann, der wird Ihre Adresse in eine Software füttern, die alle möglichen Daten mehr oder weniger zusammensammelt und mit Standardformeln irgendwelche Zahlen ermittelt, die Ihnen gar nichts nutzen. Mehr nicht.

  • Was passiert konkret, wenn ich Sie beauftrage?

    Sie rufen die 030-30 30 698-00 an und wir klären miteinander, was wir konkret für Sie tun können. Oder Sie schicken uns eine Nachricht und wir melden uns bei Ihnen. Wir erarbeiten Ihr Ziel und geben auch eine Einschätzung der möglichen Kosten.

    Natürlich können wir uns auch persönlich in unserer Sozietät am Kaiserdamm auf einen Kaffee treffen.

    Wenn wir uns einig werden, dann geht es folgendermaßen weiter:

    Sie bekommen Post.
    Wir schicken Ihnen einen so genannten „Sachverständigenvertrag" zu.
    Sie ergänzen einige Angaben.
    Im Vertragsformular teilen Sie uns noch ein paar wichtige Details mit. Das dauert in der Regel nur ein paar Minuten.
    Sie sammeln Unterlagen.
    Dazu gehört eine übersichtliche Checkliste mit Unterlagen, die wir (auch in Kopie) bitte von Ihnen brauchen.
    Fragen?
    Kein Problem: 030-30 30 698-00.
    Ab die Post. Oder Mail.
    Schicken Sie uns nur noch die Unterlagen und die Vereinbarung per Post, FAX oder E-Mail zu und wir beginnen mit der Arbeit.
    Wir melden uns...
    ...und vereinbaren kurzfristig einen Besichtigungstermin.

     

  • Brauche ich denn wirklich ein schriftliches Gutachten?

    Das kommt darauf an.

    Wir sind Menschen, die sich damit auskennen, was Immobilien wert sind. Natürlich stellen wir Ihnen diese Leistung in jeder Form zur Verfügung, die sinnvoll ist. Damit Sie die richtige Entscheidung treffen können.

    Wenn Sie wünschen, sehen wir uns beispielsweise mit Ihnen ein Haus an und recherchieren für Sie, ob der Preis in Ordnung ist. Wir haben auch schon an Preisverhandlungen mitgewirkt oder mit Erbengemeinschaften die Möglichkeiten gerechter Aufteilung eruiert.

    Ob Gutachten oder nicht – Fragen Sie uns einfach.

  • Wann bekomme ich mein Gutachten?

    Viel schneller als anderswo!

    Obwohl es bei uns immer viel zu tun gibt, sind wir durch unsere gute Organisation in der Lage, immer relativ schnell zu reagieren. In der Regel benötigen wir etwa vier Wochen Zeit. Natürlich haben Sie auch Einfluss darauf, wie schnell wir arbeiten können: Je mehr Unterlagen Sie bereits vorhalten und je schneller wir das Objekt in Augenschein nehmen können, desto schneller sind wir.

    Und falls Sie es besonders eilig haben: Wir haben Gutachten auch schon in wenigen Tagen abgeliefert. Am Ende zählt, was Sie brauchen. Fragen Sie einfach!

  • Erfahre ich im Gutachten auch den baulichen/technischen Zustand meiner Immobilie?

    Ja und nein.

    Gewiss spielt der Bauzustand eine Rolle und fließt auch in die Bewertung ein. Was wir aber nicht tun, ist die Begutachtung von Bauschäden oder die Kalkulation von Sanierungskosten.

    Wenn Sie wissen möchten, wie teuer die Sanierung eines Hauses oder einer Wohnung wird, dann ist ein Bausachverständiger die richtige Wahl. Gerne sprechen wir Ihnen hier auch eine Empfehlung aus unserem Netzwerk aus.

 

  • Müssen Sie jede Immobilie besichtigen?

    Ein klares Ja.

    Alles andere wäre doch wie eine Ferndiagnose vom Arzt, oder? Oft ergeben sich vor Ort Fragen, die man nur stellen kann, wenn man sich einmal umgesehen hat. Wenn Ihnen jemand anbietet, den Wert Ihrer Immobilie vom Schreibtisch aus korrekt beurteilen zu können, sollte Sie das nachdenklich machen.

  • Welche Unterlagen brauche ich für ein Gutachten?

    Immer: Grundbuchauszug, Bauaktenunterlagen wie Grundrisse und Schnitte.
    Vermietete Immobilien:    Liste aller Mieten
    Eigentumswohnung: Teilungserklärung

  • Was tue ich, wenn ich diese Unterlagen nicht habe?

    Dann überlassen Sie das uns.

    Wenn nötig, besorgen wir alle Unterlagen und Auskünfte, die man bei einer öffentlichen Einrichtung wie Gerichten oder Behörden bekommen kann. Wir brauchen dann nur eine Vollmacht von Ihnen (bzw. des Eigentümers).

  • Kann ich den Vertrag und die Unterlagen auch per E-Mail oder Fax schicken?

    Ja, gar kein Problem.

    Wir arbeiten sehr digital und können dann auch schneller für Sie starten.

  • Können Sie mein fertiges Gutachten an mehrere Empfänger schicken?

    Gern.

    In den Auftragsunterlagen werden Sie dazu befragt und können bequem angeben, wer wieviele Exemplare bekommen soll.

  • Kann ich das Gutachten per E-Mail erhalten?

    Selbstverständlich, wir verwenden das gängige PDF-Format.